Teufgerüst Feld Donar - Radbod 6 - Ascheberg

Das Bergwerk Donar war ein geplantes Bergwerk der RAG Deutsche Steinkohle AG mit dem Grubenfeld Donar unter dem Gebiet der Gemeinden Drensteinfurt, Hamm und Ascheberg in Westfalen.

Das Bergwerk sollte ohne Stattliche oder EU Subventionen auskommen und mehrere tausend neue Arbeitsplätze schaffen, es wäre seit vielen Jahrzehnten die erste neue Steinkohlenzeche in Deutschland  gewesen. 

Das Grubenfeld Donar mit fast 100 Millionen Tonnen Kokskohle war ursprünglich als Anschluss der Zeche Radbod vorgesehen. Um Donar zu erschließen zu können, wurden die Schächte Radbod 6 und 7 abgeteuft und Schacht 6 unter Tage durch einen Querschlag mit dem Grubenfeld Radbod verbunden.

Die Förderung der ersten Kohle war ursprünglich für 2015 geplant, jedoch wurde 2012 das Projekt aufgegeben.

Auf den Bildern ist das verlassene und vergessene Teufgerüst über dem ehemaligen Schacht Radbod 6 zu sehen.

Die hier gezeigten Bilder wurden von Besuchern unserer Webseite fotografiert und uns zur Veröffentlichung auf unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken überlassen.

Standort des Teufgerüstes: Herbern bei Ascheberg, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Die Fotos wurden bei einem Besuch im Juni 2020 aufgenommen.

Eine Diashow in HD und in Ultra HD mit den Highlights dieses Lost Place finden Sie bei YouTube unter folgendem Link:

Der Link folgt :-)


Teufgerüst Feld Donar - Ascheberg - Rundblick

Teufgerüst Feld Donar - Ascheberg - Nahaufnahmen

Teufgerüst Feld Donar - Ascheberg - Stromanschluss